Vorrunden-Bericht

2015-07-15

Halbfinale ist am 19.7. ab 15 Uhr in der Schumannstr.

Die Vorrunde der 3. Auflage des Fußball- und Integrationsturniers lief insgesamt sehr gut, mit vielen Toren (123): Wir erlebten sehr schöne Fußballspiele mit tollen, sehr fairen Spielen und einer prima Stimmung auf den beiden Sportplätzen von FC Merkur 07 in der Schumannstraße und SC Dorstfeld am Bummelberg. Die zehn teilnehmenden Mannschaften mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund schenkten sich in den Gruppenspielen nichts und ließen sich auch von der Sommerhitze nicht stoppen. Am letzten Spieltag der Vorrunde haben die SuperKickers Deutschland ein sensationelles Fußballspiel gegen die Favoriten aus Gambia geliefert. Die frühe Führung des Wiederholungstäters Marius von SK Deutschland in der 11. Minute sorgte für eine Panikattacke bei den Schwarzafrikanern aus Gambia. Die Latte und der Fußballgott haben den Ausgleich immer verhindert. Ein langer Pass von Jan Westphal zu Reinhold Junior 1 (Nr. 33) brachte dann das 2:0 in der 39. Minute, Reinhold stand völlig frei und netzte das Spielgerät im kurzen Winkel ein. Die Schlaffis aus Gambia mussten bis zur 70. Minute warten, um Hoffnung durch Mohamed Camara zu bekommen, der das 2:1 erzielte. Am Ende gewannen die Geheimfavoriten aus Ratingen hochverdient.

Im strömenden Regen besiegt der Lasische Sturm aus der Türkei das wehrlose UN-Team von Trainer Danko mit seinen superfreundlichen Jungs aus aller Welt mit 5:2. Trotz Punktgleichheit mit Tamil Eelam sind die sehr fairen Mannschaften aus Niger und Angola nicht fürs Halbfinale qualifiziert, wegen der hohen Tordifferenz. Das ist wirklich ärgerlich.

Nun erwartet uns im Halbfinale ein Nervenkrimi. Es wird gewissermaßen die Revanche aus dem Jahr 2013 geben – Syli national aus Guinea wurde damals von den Löwen aus Kamerun im Halbfinale gefressen. Nach einem Stand von 2:2 in der Verlängerung kam es, wie es kommen musste, zum Elfmeterschießen. Der damals beste Torwart des Turniers, Césaire, stoppte zwei Elfer und schenkte damit seinen Kamerunern den Einzug in das Finale.

Der Titelverteidiger Tamil Eelam, der nur mit viel Glück das Halbfinale erreichte, muss nun alle Kräfte sammeln, um ihr Können auf dem Rasen gegen die überragenden SuperKickers Deutschland von Trainer Andreas Reinhold zu zeigen. Toi toi toi.

DJ Sakho und die super Rappgruppe New Face aus Guinea werden das Halbfinale und das Finale begleiten! Servus!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorrunden-Bericht

2015-07-15

Halbfinale ist am 19.7. ab 15 Uhr in der Schumannstr.

Die Vorrunde der 3. Auflage des Fußball- und Integrationsturniers lief insgesamt sehr gut, mit vielen Toren (123): Wir erlebten sehr schöne Fußballspiele mit tollen, sehr fairen Spielen und einer prima Stimmung auf den beiden Sportplätzen von FC Merkur 07 in der Schumannstraße und SC Dorstfeld am Bummelberg. Die zehn teilnehmenden Mannschaften mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund schenkten sich in den Gruppenspielen nichts und ließen sich auch von der Sommerhitze nicht stoppen. Am letzten Spieltag der Vorrunde haben die SuperKickers Deutschland ein sensationelles Fußballspiel gegen die Favoriten aus Gambia geliefert. Die frühe Führung des Wiederholungstäters Marius von SK Deutschland in der 11. Minute sorgte für eine Panikattacke bei den Schwarzafrikanern aus Gambia. Die Latte und der Fußballgott haben den Ausgleich immer verhindert. Ein langer Pass von Jan Westphal zu Reinhold Junior 1 (Nr. 33) brachte dann das 2:0 in der 39. Minute, Reinhold stand völlig frei und netzte das Spielgerät im kurzen Winkel ein. Die Schlaffis aus Gambia mussten bis zur 70. Minute warten, um Hoffnung durch Mohamed Camara zu bekommen, der das 2:1 erzielte. Am Ende gewannen die Geheimfavoriten aus Ratingen hochverdient.

Im strömenden Regen besiegt der Lasische Sturm aus der Türkei das wehrlose UN-Team von Trainer Danko mit seinen superfreundlichen Jungs aus aller Welt mit 5:2. Trotz Punktgleichheit mit Tamil Eelam sind die sehr fairen Mannschaften aus Niger und Angola nicht fürs Halbfinale qualifiziert, wegen der hohen Tordifferenz. Das ist wirklich ärgerlich.

Nun erwartet uns im Halbfinale ein Nervenkrimi. Es wird gewissermaßen die Revanche aus dem Jahr 2013 geben – Syli national aus Guinea wurde damals von den Löwen aus Kamerun im Halbfinale gefressen. Nach einem Stand von 2:2 in der Verlängerung kam es, wie es kommen musste, zum Elfmeterschießen. Der damals beste Torwart des Turniers, Césaire, stoppte zwei Elfer und schenkte damit seinen Kamerunern den Einzug in das Finale.

Der Titelverteidiger Tamil Eelam, der nur mit viel Glück das Halbfinale erreichte, muss nun alle Kräfte sammeln, um ihr Können auf dem Rasen gegen die überragenden SuperKickers Deutschland von Trainer Andreas Reinhold zu zeigen. Toi toi toi.

DJ Sakho und die super Rappgruppe New Face aus Guinea werden das Halbfinale und das Finale begleiten! Servus!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorrunden-Bericht

2015-07-15

Halbfinale ist am 19.7. ab 15 Uhr in der Schumannstr.

Die Vorrunde der 3. Auflage des Fußball- und Integrationsturniers lief insgesamt sehr gut, mit vielen Toren (123): Wir erlebten sehr schöne Fußballspiele mit tollen, sehr fairen Spielen und einer prima Stimmung auf den beiden Sportplätzen von FC Merkur 07 in der Schumannstraße und SC Dorstfeld am Bummelberg. Die zehn teilnehmenden Mannschaften mit unterschiedlichem kulturellem Hintergrund schenkten sich in den Gruppenspielen nichts und ließen sich auch von der Sommerhitze nicht stoppen. Am letzten Spieltag der Vorrunde haben die SuperKickers Deutschland ein sensationelles Fußballspiel gegen die Favoriten aus Gambia geliefert. Die frühe Führung des Wiederholungstäters Marius von SK Deutschland in der 11. Minute sorgte für eine Panikattacke bei den Schwarzafrikanern aus Gambia. Die Latte und der Fußballgott haben den Ausgleich immer verhindert. Ein langer Pass von Jan Westphal zu Reinhold Junior 1 (Nr. 33) brachte dann das 2:0 in der 39. Minute, Reinhold stand völlig frei und netzte das Spielgerät im kurzen Winkel ein. Die Schlaffis aus Gambia mussten bis zur 70. Minute warten, um Hoffnung durch Mohamed Camara zu bekommen, der das 2:1 erzielte. Am Ende gewannen die Geheimfavoriten aus Ratingen hochverdient.

Im strömenden Regen besiegt der Lasische Sturm aus der Türkei das wehrlose UN-Team von Trainer Danko mit seinen superfreundlichen Jungs aus aller Welt mit 5:2. Trotz Punktgleichheit mit Tamil Eelam sind die sehr fairen Mannschaften aus Niger und Angola nicht fürs Halbfinale qualifiziert, wegen der hohen Tordifferenz. Das ist wirklich ärgerlich.

Nun erwartet uns im Halbfinale ein Nervenkrimi. Es wird gewissermaßen die Revanche aus dem Jahr 2013 geben – Syli national aus Guinea wurde damals von den Löwen aus Kamerun im Halbfinale gefressen. Nach einem Stand von 2:2 in der Verlängerung kam es, wie es kommen musste, zum Elfmeterschießen. Der damals beste Torwart des Turniers, Césaire, stoppte zwei Elfer und schenkte damit seinen Kamerunern den Einzug in das Finale.

Der Titelverteidiger Tamil Eelam, der nur mit viel Glück das Halbfinale erreichte, muss nun alle Kräfte sammeln, um ihr Können auf dem Rasen gegen die überragenden SuperKickers Deutschland von Trainer Andreas Reinhold zu zeigen. Toi toi toi.

DJ Sakho und die super Rappgruppe New Face aus Guinea werden das Halbfinale und das Finale begleiten! Servus!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Agasca e.V., 2014 - 2019