Turnier am 20.-21-06.2015

2015-06-23

Nach dem erfolgreichen Start des multikulturellen Fußballturniers in Dortmund im FC Merkur Stadion im Beisein von Oliver Hesse vom MIA-Do und BVB-Archivar Gerd Kolbe, ging es weiter am Samstag und Sonntag im SC Dorstfeld Stadion am Bummelberg.

Samstag 20.06.2015

14:00 Syli National Guinea gegen SuperKickers Deutschland

Die Zuschauer und Fans im SC Dorstfeld Stadion sahen von der ersten Minute an ein umkämpftes, von beiden Seiten äußerst leidenschaftlich geführtes Fußballspiel. Nach 15 Minuten fiel das 1:0 für die SuperKickers. Dadurch entwickelten sich rasch kleinere spielerische Vorteile für die schlecht organisierte Syli National aus Guinea, die ihre Nervosität offenbar etwas schneller ablegen konnten. Vor allem Regisseur Oscar Camara drehte mächtig auf, war mit seinem Dribblings in die Tiefe kaum zu halten und machte den Ausgleich für die Löwen aus Guinea in der 29. Minute.

Am Ende hatten die sehr freundlichen Jungs der SuperKickers Deutschland die gleichwertige Syli National aus Guinea knapp mit 2:1 besiegt.

16:30 Lasischer Sturm aus der Türkei gegen Gambia

Die Vertreter von der Türkei sahen sich zu Beginn der ersten Hälfte stärkerem Druck der Afrikaner ausgesetzt. Plötzlich wurden die Schützlinge der Familie Alpaslan tiefer in die eigene Hälfte gedrängt, es wurde gefährlich. Nach einer Flanke setzte sich Koray Cep mit der Nr. 8 aus der Türkei im Strafraum der Gambier energisch ein, passte quer zu Serdar Bodur (Nr. 34), der ansatzlos aus 20 Metern mit rechts ins rechte Eck schoss: 1:0 für die Lasen. Kurze Freude, da die Westafrikaner nach nur 7 Minuten ausglichen. Am Ende stand ein 6:2 für die Westafrikaner.

Sonntag 21.06.2015

13:00 Niger gegen Marokko 3:0

Da Marokko zum Spiel nicht antreten konnte, wurde das Spiel 3:0 für Niger gewertet.

15:00 Tamil Eelam gegen Angola

Zu beginn war der Pokalsieger von 2014 sehr nervös und auch etwas schläfrig. Nach nur 9 Minuten fiel das 1:0 für die Angolaner. Der Trainer der Schwarzasiaten brüllte und machte seinen Jungs Dampf. So kam der Ausgleich nach nur 6 Minuten und sogar die Führung vor der Pause. Die Aussetzer von den Tamilen wiederholten sich jedoch und Angola nutze das aus zum Ausgleich aus. Die gut disziplinierten Schützlinge von Herrn Kumarasamy gewannen am Ende 6:2.

17:00 Gambia gegen Guinea

Ein sehr unterhaltsames Fußballspiel. Rivalität auf hohem Niveau.

Am Ende gewann die Mannschaft von Trainer Ibrahima Kamara (Basile Boly) aus Guinea mit 5:3.

Gesamt Ergebnisse:

Gruppe A
 Gruppe B

Kamerun- Niger 10:0
Guinea- UN Team 7:1

Angola- Marokko 3:0
Guinea- SK Deutschland 1:2

Niger- Marokko 3:0
Gambia- LS –Türkei 6:2

Tamil Eelam- Angola 6:2
Guinea- Gambia 5:3


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Agasca e.V., 2014 - 2019