Bericht Halbfinale

2015-07-22

Das Halbfinale, fand am Sonntag, dem 19.07.2015, in der FC Merkur 07-Sportanlage (Schumannstraße 5a) statt. Das Team von Tamil Eelam begegnete den SuperKickers Deutschland und Kamerun traf auf Guinea. Die beiden jeweiligen Gruppenersten haben ihre Gegner bezwungen und das Finale nach spannenden, aber fairen Spielen erreicht.

Die Halbfinalbegegnungen haben auch unsere Organisatoren beobachtet.

Beim deutsch-asiatischen Duell zwischen SuperKickers Deutschland und Tamil Eelam fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen. Leider verlor die Supermannschaft von Trainer Dr. Reinhold, obwohl sie schon nach 15 Minuten durch den bisherigen Torschützenkönig Stefan Reinhold (7 Tore) führte.

Die tamilische Mannschaft war so sicher und zielstrebig wie beim Beten im Tempel. Die Tiger von Jaffna (Sri Lanka) griffen in der 2. Halbzeit richtig an und schafften den Ausgleich durch den Mittelfeldspieler Majouran in der 60. Minute. Was folgte, war die Dramatik pur: Nach einem spannenden Elfmeterschießen gelang es dem Tamil Eelam von Manager Kumarasamy das zweite Mal in Folge ins Finale einzuziehen.

Der Unparteiische Mustafa hat leider einen Elfer für die deutsche Mannschaft übersehen. Trainer Reinhold sagte zu mir: “Schade, aber da kann man halt nichts machen, wir kommen nächste Woche zum Spiel um den 3. Platz.“

Im zweiten reinen „Afrika-Halbfinale“ zwischen Kamerun und Guinea wurde ziemlich schnell klar, wer der Chef auf dem Platz ist. Obwohl die Guineaner in der ersten Hälfte einen guten Eindruck machten und sogar nach nur 8 Minuten durch die Nr. 12 in Führung gingen, mussten sie bis zur Pause hart kämpfen.

In der 2. Halbzeit machte die Mannschaft von Kamerun von Anfang an Druck. Sie ließen den Männern aus Guinea keinerlei Chancen auf den Finaleinzug und siegten am Ende verdient mit 3:1. Die unzähmbaren Löwen aus Kamerun haben die Elefanten aus Guinea ins Herz gebissen. Die Besten haben ehrlich gewonnen.

Wir erlebten einen sehr schönen Spieltag mit tollen und fairen Fußballspielen sowie einer prima Stimmung in der Sportanlage von FC Merkur 07.

Die Fans und Organisatoren freuen sich nun auf das große Finale zwischen Tamil Eelam und Kamerun. „Tempel gegen Vodoo“.

Wer gewinnt? Antwort am 26.07.2015.

Das kleine Finale bestreiten SK Deutschland und Guinea ab 14:00 Uhr.

DJ Ousmane Sakho und die New Face Band aus Guinea begleiten das Finale mit Musik aus aller Welt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bericht Halbfinale

2015-07-22

Das Halbfinale, fand am Sonntag, dem 19.07.2015, in der FC Merkur 07-Sportanlage (Schumannstraße 5a) statt. Das Team von Tamil Eelam begegnete den SuperKickers Deutschland und Kamerun traf auf Guinea. Die beiden jeweiligen Gruppenersten haben ihre Gegner bezwungen und das Finale nach spannenden, aber fairen Spielen erreicht.

Die Halbfinalbegegnungen haben auch unsere Organisatoren beobachtet.

Beim deutsch-asiatischen Duell zwischen SuperKickers Deutschland und Tamil Eelam fiel die Entscheidung erst im Elfmeterschießen. Leider verlor die Supermannschaft von Trainer Dr. Reinhold, obwohl sie schon nach 15 Minuten durch den bisherigen Torschützenkönig Stefan Reinhold (7 Tore) führte.

Die tamilische Mannschaft war so sicher und zielstrebig wie beim Beten im Tempel. Die Tiger von Jaffna (Sri Lanka) griffen in der 2. Halbzeit richtig an und schafften den Ausgleich durch den Mittelfeldspieler Majouran in der 60. Minute. Was folgte, war die Dramatik pur: Nach einem spannenden Elfmeterschießen gelang es dem Tamil Eelam von Manager Kumarasamy das zweite Mal in Folge ins Finale einzuziehen.

Der Unparteiische Mustafa hat leider einen Elfer für die deutsche Mannschaft übersehen. Trainer Reinhold sagte zu mir: “Schade, aber da kann man halt nichts machen, wir kommen nächste Woche zum Spiel um den 3. Platz.“

Im zweiten reinen „Afrika-Halbfinale“ zwischen Kamerun und Guinea wurde ziemlich schnell klar, wer der Chef auf dem Platz ist. Obwohl die Guineaner in der ersten Hälfte einen guten Eindruck machten und sogar nach nur 8 Minuten durch die Nr. 12 in Führung gingen, mussten sie bis zur Pause hart kämpfen.

In der 2. Halbzeit machte die Mannschaft von Kamerun von Anfang an Druck. Sie ließen den Männern aus Guinea keinerlei Chancen auf den Finaleinzug und siegten am Ende verdient mit 3:1. Die unzähmbaren Löwen aus Kamerun haben die Elefanten aus Guinea ins Herz gebissen. Die Besten haben ehrlich gewonnen.

Wir erlebten einen sehr schönen Spieltag mit tollen und fairen Fußballspielen sowie einer prima Stimmung in der Sportanlage von FC Merkur 07.

Die Fans und Organisatoren freuen sich nun auf das große Finale zwischen Tamil Eelam und Kamerun. „Tempel gegen Vodoo“.

Wer gewinnt? Antwort am 26.07.2015.

Das kleine Finale bestreiten SK Deutschland und Guinea ab 14:00 Uhr.

DJ Ousmane Sakho und die New Face Band aus Guinea begleiten das Finale mit Musik aus aller Welt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Agasca e.V., 2014 - 2019